Der globale Kontext der Schlacht

Wenn die Schlacht bei Minden als ein außerordentliches Ereignis bewertet wird, dann in erster Linie wegen ihrer globalen Bedeutung. Das bedeutet wiederum, eine britische Perspektive einzunehmen, denn England gelang 1759 mit der Schlacht bei Minden und der kurze Zeit später erfolgten Eroberung von Quebec ein entscheidender Durchbruch zur Weltherrschaft, „Britain became Master of the World“ (Lynn). Damit wird Minden Teil einer nationalen Erfolgsgeschichte, die auch durch den Verlust der nordamerikanischen Kolonien nicht in Frage gestellt wird. Es dürfte dieser Bewertung geschuldet sein, dass die britische Perspektive die Rolle der englischen Truppen in der Schlacht besonders heraus stellt; zuweilen mag gar der Eindruck entstehen, als hätten allein englische Truppen an der Schlacht teilgenommen bzw. als hätten sie die entscheidende Rolle gespielt.

Entnommen aus:

http://www.lwg.uni-hannover.de/wiki/Schlacht_Minden_Einfuehrung

Dort auch weitere Literaturhinweise

Advertisements
Published in: on Dezember 3, 2008 at 5:26 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: