Oldendorf, 3. Aug. 1759

Nach und nach trafen unterschiedliche Meldungen über den Verlauf der Schlacht ein; der Versuch, die Niederlage nicht zu dramatisch erscheinen zu lassen, ist unverkennbar.

„Wir haben eine Bataille verloren, die wir doch allem Anschein nach hätten gewinnen müssen, wenn der genommenen Masregeln zufolge der Angriff von allen Seiten zugleich erfolgt wäre; da dieses aber nicht geschehen, so sehen wir uns zum Zuruckzug bemüßiget. Die Affaire fienge mit Anbruch des Tages an, und endigte sich gegen Mittag. Der Feind ware, so zu sagen, auf seinen beyden Flügeln geschlagen, als unsere Cavallerie aus allzugrosser Hitze zu weit vordrunge, wodurch selbige sich stürzte, und unser Centrum dem Feind allzublos stellte. Zudem war unsere im Centro gestandene Infanterie auch nicht geschwind genug, um sich eines vor sich habenden Gebüsches zu bemächtigen, und den Feind daraus zu vertreiben. Wir haben Artillerie und einige Mannschaft hierbey verloren; doch seynd von denen Feinden wohl auch so viel geblieben, als wir gleich die Angreifer gewesen. Unser Zuruckzug geschahe Schritt vor Schritt bis unter die Canonen von Minden, wo die Trupen wieder alle zusammen stiessen. So viel man jetzt weiß, seynd 3 unserer Generals verwundet und 1 gefangen. Die Canonade ware von beyden Seiten entsetzlich. Indessen blieben wir zu Minden bis zur angehenden Nacht, da sodann die Armee nach und nach über die Weser gienge, und sich bis hierher zuruck zoge, zumalen die Retirade nach der Seiten von Hervorden und Paderborn uns schon vom Feind abgeschnitten waren. Der Herzog von Broglie führet anjetzo die Arriergarde. Die Brucke auf der Weser bey Minden hat man sprengen lassen. Gestern ist die feindliche Armee bey Stolzenau über diesen Fluß gegangen. Sobald die Armentierische Reserve sich an unsere Armee wird angeschlossen haben, gehen wir wieder auf die Feindliche los.“ Wiener Zeitung, 22.8.1759

Advertisements
Published in: on Februar 15, 2009 at 4:33 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://minden1759.wordpress.com/2009/02/15/oldendorf-3-aug-1759/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: