Frankfurt, 20.6.1759

Frankfort 20. Julii

Den 12. diees retirirte sich der Prinz Ferdinand mit seinem Hauptquartier von Diebenau nacher Nienburg. Die Stadt Bremen liesse sich bei ihme um die Neutralität anlangen, er gabe aber mit zierlichen Worten zur Antwort, wie daß er für das zukünftige nicht respnsable sein wolte.
Den 13. Juli hatte der Herr Marschall de Contades sein Haupt–quartier annoch zu Hervorden, und der Herzog von Broglie hatte das seinige selbigen Tages zu Minden. Er hatte aber auch schon die Ordre, den folgenden Tag aufzubrechen, und der eben selbigen Tages nacher Minden zu stehen kommenden Königlich Französischen Hauptarmee Platz zu machen. Die Carabiniers welche vorwärts dieser Festung zu Holzhuysen postirt waren, syndt allda in der Nacht zwischen den 11. und 12. mit Überlegenheit angegriffen worden, und haben andruch bey 80 Mann verloren, darunter auch der Obriste Herr Dessales, welcher bleßirt und gefangen worden, begriffen ist. Der Herr Marquis d’Armentieres hat in eben dieser Nacht vor Münster verschiedene Angriffe gethan, um nur diesen Platz näher zu recognisciren, und obwolen ein solches einige Mannschaft gekostet, so ist doch Französischer Seits hierbey gehabte Absichten vollständig erreicht worden, und der Verlust deren Alliirten muß nicht geringer gewesen seyn; da inmittelst die Franzosen ihre schwere Artillerie zu erwarten bemüßiget waren. Indessen soll der Herr d’Armentieres das grosse Magazin, welches die Engländer zu Meppen in Ostfrießland (! Meppen liegt im Emsland – boerne) gehabt, hinweg genommen haben; und wiewolen hievon die vollständige Gewißheit noch nicht einberichtet worden, so ist doch verläßlich, dan 10. dieses gegen 100 mit Hafer gefüllte große Küsten zu Bentheim, vermöge dasiger Briefen, angelanget seyen, und die Truppen, welche die Begleitungsaufsicht darbey hatten, gemeldet haben, daß man das übrige von dem diesfälligen Magazin, und hierunter pber hundert tausende Rationen Heu verbrannt habe.

Den 14. dito ist der Herzog von Broglie würklich bey Minden über die Weser gegangen, und hat selbigen Tages zu Bücheburg (!) campirt, der Herr Leutenant General von Beaupreau aber, hat dessen Stelle bey Minden mit 5 Brigaden alsogleich ersetzet. Die grosse Französische Armee welche gleichmäßig den 14. aufgebrochen, und nach Coofeld marschiert ist, hat den folgenden Tag eben zu Minden eintreffen sollen; der Prinz Ferdinand aber hat vermög eingeloffener Nachricht diesen Tag die Weser annoch nicht passiret, sondern zu Stolzenau sich befunden. Man macht bey der Französischen Armee alle Anstalten zu der Belagerung von Hameln, man weiß aber noch nicht, weme eigentlich diesfällige Unternehmung werde aufgetragen werden und man glaubt, daß es entweder der Herzog von Broglie oder der Prinz von Conde mit dem unter sich habenden Herrn von St. Germain seyn werde, der hierzu ein detaschiertes Corps von der grossen Armee bekommen, das Corp de Reserve aber mittelst vor Hanover rücken dörfte, nachdem das Fischerische Corps bereits auf dem Weg dahin, und zwar gar nicht mehr weit davon, benanntlich zu BartinghausenBarsinghausen  sich befunden. Die von denen Alliirten zu Holzhuysen zu Gefangenen gemacht Französische Carabiniers seynd schon den 14. Dito  wieder ausgewechselt worden. Die Stadt Bremen ist den 15. in alle fruhe ganz unverhofft von denen Alliirten mit 4. Regimentern besetzt worden. Der Landgraf von Hessen solle noch allda sich befinden, und die Prinzessinnen, welche bereits von dannen nacher Hamburg abgegangen waren, wieder alldahin zuruck gekehret seyn. Da der Prinz Ferdinand Oßnabrück verlassen, hat selber das alldasige Magazin unter die Bewohner ausgetheilet.“

Wiener Zeitung, 28.7.1769

Advertisements
Published in: on Dezember 14, 2008 at 11:33 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://minden1759.wordpress.com/2008/12/14/frankfurt-2061759/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: